Salzgrotte Totes Meer
...ohne Salz kann der Mensch nicht leben

W. Brunner - Physiotherapie und Salzgrotte in Bonn

Die erste Salzgrotte Totes-Meer in NRW

COVID-19 UPDATE: Ab Montag 18.05.2020 wieder geöffnet!
Ein Besuch der Salzgrotte ist nur nach Terminvereinbarung möglich!
Terminvergabe an Samstagen ist voraussichtlich bis Ende Juni 2020 nicht möglich.

 

Moderne patentgeschützte Technologie

Natur: Salz und Holz (weder gemauert noch geklebt) ca. 13 Tonnen Totesmeer Salz aus Jordanien in Form von Salzpflastersteinen am Boden und an Wänden.

Das Ausschlaggebende bei unserer Wahl waren Vielfalt und Reichtum an Mineralien, die das Tote Meer aufweist. Die Salzkonzentration beträgt das 8-fache vom Atlantik und das 40-fache von der Ostsee. Die reine ionisierte Luft wird vom Besucher der Salzgrotte auf natürlichem Wege, d.h. durch die Atemwege und die Haut aufgenommen. So werden in Begleitung von Entspannungsmusik und Lichtspiel in der Salzgrotte mit jedem Atemzug Gesundheit, Energie und Vitalkräfte (45min bei 22°C) eingeatmet.


Die reine ionisierte Luft wird vom Besucher der Salzgrotte auf natürlichem Wege, d.h. durch die Atemwege und die Haut aufgenommen. So werden in Begleitung von Entspannungsmusik und Lichtspiel in der Salzgrotte mit jedem Atemzug Gesundheit, Energie und Vitalkräfte (45min bei 22°C) eingeatmet.

Magnesium, Kalium, Kalzium und Jod werden vom "Totes-Meer-Salz" auf natürlichem Weg, d.h. durch Haut und Atemwege aufgenommen.Sie sind 45 Minuten von der Außenwelt "abgeschnitten" (von allen Seiten mit Totes-Meer-Salz umgeben) und entspannen mit Musik und Licht.

Die Grotte besteht fast zu 100% aus Totes-Meer-Salz.